SGB Männer mit gelungener Auswärtsfahrt nach Nordhessen

SGB Männer mit gelungener Auswärtsfahrt nach Nordhessen

Die 1. Männermannschaft der SGB baut ihren Vorsprung in der Oberliga Hessen weiter aus. Nachdem bereits am Freitag der Verfolger HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II ihr Spiel verloren hatte, konnte die SGB ihren Vorsprung am Sonntag durch den Auswärtssieg gegen die MT Melsungen II auf 5 Punkte ausbauen. Das Team von Oliver Hubbert und Samir Muratoglu begann wieder stürmisch und konnte bereits zur 5. Minute eine 1:4 Führung ausspielen. Aber dies schien die Nordhessen zu wecken, die nun entsprechend gegen hielten. In der 18. Minute hatten sie mit dem 10:10 den Anschluss wieder hergestellt. Erst zur Halbzeit konnte sich die SGB mit 16:18 wieder mit zwei Toren Differenz absetzen. Die zweite Spielhälfte konnte Melsungen zunächst wieder herankommen und in der 42. Minute zum 23:23 ausgleichen. Danach drehte die SGB jedoch auf und konnte immer weiter davon ziehen. So konnte am Ende ein verdienter 31:38 Auswärtssieg eingefahren werden und die Tabellenführung weiter ausgebaut werden. Die 1. Mannschaft der Damen hatte es am Sonntag zu Hause mit dem Tabellenführer aus Kriftel zu tun. Und dass die Damen der TuS Kriftel die Frauenoberliga Hessen zurecht anführen, wurde auch an diesem Abend deutlich. Lediglich in den ersten Minuten konnten unsere Bienen mithalten und das Spiel bis zur 7. Minute beim Stand von 4:3 offen gestalten. Dann aber legten die Gäste einen 7 Torelauf hin, der sie in 6 Minuten auf 4:10 davon brachte. Eine zwischenzeitliche Auszeit von Trainer Stefan Wagner konnte hier keine Abhilfe schaffen und so stand es bereits zur Pause 11:18. Auch in der zweiten Hälfte fanden die Frauen der SGB kein Mittel gegen die clever agierenden Gäste, die insbesondere in der Abwehr hervorragend agierten. Der Versuch, Janine Brodbeck am Kreis anzuspielen oder die Außen einzubinden, scheiterte immer wieder und so blieben am Ende nur die Versuche aus dem Rückraum. Auch die Bruchköbeler Abwehr agierte in vielen Situationen glücklos. So kam es am Ende zu einer harten, aber an diesem Tag verdienten 23:35 Niederlage. Daran konnte auch Kristin Amos nichts ändern, die das erste Mal nach ihrer Verletzung wieder auflaufen konnte.

Die 2. Männermannschaft konnte am Samstag wieder einmal 2 Punkte einfahren. Mit 30:35 gewannen sie das Auswärtsspiel gegen die HSG Dietzenbach. Überragender Werfer an diesem Abend war Jonas Heuer, der 13 Tore beisteuerte. Die 2. Frauenmannschaft hatte leider weniger Glück. Sie verloren ihr Auswärtsspiel gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden II mit 25:17. Mit einem am Ende deutlichen Sieg beim Tabellenzweiten Mühlheim von 14:6 (Halbzeit 6:4), macht die weibliche E-Jugend die Meisterschaft vorzeitig perfekt. Bei nunmehr 3 ausstehenden Spielen und 8 Punkten Vorsprung kann Bruchköbel die Meisterschaftsfeier schon mal planen. Wie schon die ganze Saison, zeigten alle eingesetzten Spielerinnen sehr gute Leistungen und erneut konnten sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Der Vorstand der SG Bruchköbel gratuliert dem erfolgreichen Team und wünscht weiterhin noch viel Spaß bei den 3 ausstehenden Spielen und natürlich bei der abschließenden Meisterschaftsfeier.

Die 1. Mannschaften hat nun ein wenig Pause, bevor es am 4. März auswärts gegen die HSG Kleenheim geht. Die Damen haben bereits am kommenden Sonntag das nächste Auswärtsspiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen. Bereits am Samstag spielen unsere beiden 2. Mannschaften zu Hause in der Dreispitzhalle. Um 17 Uhr empfangen die 2. Damen die HSG Isenburg/Zeppelinheim, bevor es um 19 Uhr zum kleinen Derby kommt. Dann treffen die 2. Männer auf die 3. Mannschaft der HSG Hanau. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung am Samstag in der Halle, trotz der zeitgleich stattfindenden großen Faschingsparty im Bürgerhaus Bruchköbel. Einlass ist dort ab 19:11 Uhr.  

Zurück