Spielberichte - Herren

von Handball-Admin JB

Herren III siegen wieder

3. Männer siegen wieder
Einen wichtigen und deutlichen Sieg konnten die 3. Männer gegen die SG Dietesheim/Mühlheim II feiern. Dies lag vor allem daran, dass man eine volle Auswechselbank hatte und damit durchwechseln konnte. Zusätzlich half an diesem Wochenende noch Nils Cramer aus, der von den Gästen in der 1. Hälfte nicht zu stoppen war. Bruchköbel nahm von Anfang an das Zepter in die Hand, ging gleich in Führung und baute diese auf 6:2 aus. Gestützt auf eine gute Abwehr und einem gut aufgelegten Torhüter Frank Broßmann ließ man den Gästeangriff nie zur Entfaltung kommen. Im Angriff taten sich immer wieder Lücken auf und die Chancen wurden auch konsequent genutzt. Die Folge war ein wachsender Vorsprung, so dass man mit 19:9 in die Halbzeit ging. Auch in der zweiten Hälfte hatte man zunächst den besseren Start und konnte die Führung auf 23:11 ausbauen. Danach schaltete man zwei Gänge runter und Dietesheim/Mühlheim konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Im Angriff wurden etliche gute Chancen nicht genutzt und auch die Abwehr agierte nicht mehr konsequent. Dennoch war der Sieg nie gefährdet, da man auf einen Gegentreffer immer mit einem eigenen Tor antworten konnte. Am Ende stand ein deutlicher und auch in dieser Höhe verdienter 34:25 Heimsieg.
In den nächsten Wochen hat man mit Obertshausen/Heusenstamm und Nidderau gleich zwei Mannschaften gegen die gepunktet werden muss und es ist zu hoffen, dass auch in diesen Spielen wieder eine vollbesetzte Bank vorhanden ist.
Es spielten: Broßmann (Tor), Cramer (9), Demuth N. (4/1), Demuth T. (2/1), Dräger (3), Jüngling (5), Hardt, Haye (1),  Hilka (1), Kocdemir, Röll, Spenkoch (3), Willer (3), Woitusch (3)
 

Weiterlesen …

von Handball-Admin JB

SGB II verliert in Dietzenbach

SGB II verliert in Dietzenbach

Am 1.3 hieß es für die Männer der SGB II wichtige Punkte in Dietzenbach zu holen. Mit einem etwas geschwächten Kader reiste die Mannschaft um Trainer Samir Muratoglu zum heutigen Spiel.

Nach einem mühevollen Beginn und vielen technischen Fehlern, die sich das komplette Spiel durchschlichen, lag die SGB sehr schnell mit ein paar Toren zurück. Doch durch kämpferische Engagement und einem festen Willen, konnte man es schaffen den Rückstand von sechs Toren auf drei zu reduzieren und bei einem Stand von 16:13 in die Halbzeitpause gehen.

Muratoglu stimmte seine Mannschaft neu ein und betonte wie wichtig die Abwehr sei. Aber auch die Bewegung ohne Ball spiele eine wichtige Rolle.

Jedoch verschliefen die Männer der SGB den Anpfiff und lagen nach kurzer Zeit wieder mit sechs Toren zurück.

Doch auch hier schaffte es die Mannschaft sich zurück zu kämpfen und man war wieder dran.

Dies zweite Hälfte der zweiten Halbzeit verlief dann weniger gut aus Sicht der SGB und und kassierte zu viele einfache Tore. Auch in der eigenen Chancenverwertung ließ die Mannschaft zusehends nach und die HSG Dietzenbach konnte bis auf neun Tore davonziehen. Das Endergebnis lautete 36:27.

So kam es, dass man vielleicht in der Höhe nicht verdient, verlor und nun im nächsten Heimspiel gefragt ist und die Mannschaft wieder punkten muss.

Tore der SGB: Keitl G. (1) Wilfer (4) Fritz (5) Reinmann (3) Keitl K. (4) Benkert (2) Neumann (3) Zeiger (1) Herwig (5/2)

Weiterlesen …

von Handball-Admin JB

SGB II schafft mit dem Schlusspfiff das Unentschieden

SGB II schafft mit dem Schlusspfiff das Unentschieden

 

Als Gegner war am 21.2. die HSG Dreieich in der Dreispitzhalle zu Gast. Hoch motiviert und mit Unterstützung aus der ersten Mannschaft in Form von Marcel Suttner und Kevin Keitl ging die zweite Mannschaft der SGB in dieses Spiel.

Da man die Woche zuvor schon einen wichtigen Auswärtserfolg feiern konnte, wollte man zu Hause gegen Dreieich erst Recht gewinnen.

Das Spiel war ein offener Schlagabtausch und keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Durch eine teileweise sehr offene Abwehr ließen die Männer der SGB das ein oder andere leichte Tor zu und so kam es, dass die HSG aus einem 15:12 Rückstand einen Pausenstand von 17:17 aufholte. Somit war in Hälfte zwei wieder alles offen und man konnte bei null beginnen.

In der zweiten Hälfte sah man den Männern der HSG die Überraschung über die Stärke der Heimmannschaft sehr an, da man in der Tabelle doch sehr weit auseinander steht. Die Abwehr wurde teileweise wieder etwas fahrlässig jedoch konnten die zwei Torhüter Thomas Laubach und Nils Prager mit der ein oder anderen Parade glänzen und so einen höheren Rückstand als zwischenzeitlich drei Tore verhindern.

Kurz vor dem Ende führte die HSG Dreieich dann mit einem Treffer und die SGB war in Ballbesitz. Man musste nur den Ball im gegnerischen Tor unterbringen, um ein wichtiges Unentschieden zu holen.

Sechs Sekunden vor Schluss gab es einen Freiwurf für die Heimmannschaft und somit die letzte Chance für den Ausgleich. Durch einen geschickten Spielzug konnte Marcel Suttner den entscheidenden Wurf im Tor unterbringen und mit der Mannschaft das verdiente Unentschieden feiern.

Nach drei Spielen in der Rückrunde konnte die SGB nun drei Punkte verbuchen und fährt motiviert und mit großem Siegeswillen am Sonntag nach Dietzenbach, um auch hier wieder ein gutes Spiel zu zeigen.

 

Tore der SGB: Herwig (3/1), Wilfer (6), Keitel (1), Suttner (7), Neumann (4), Fritz (6), Benkert (4)

Weiterlesen …

von Handball-Admin JB

Herren III Auswärtsniederlage in Altenhaßlau

Auswärtsniederlage in Altenhaßlau
Nach dem Punktgewinn gegen Hanau musste die Dritte nach Altenhaßlau fahren. Doch leider konnte man diesmal nicht aus den vollen schöpfen und musste wieder umstellen. Mit Thorsten Vogt,  Jürgen Arndt und Senol Kocdemir fehlten drei wichtige Spieler und zudem konnten auch keine A-Jugendlichen aushelfen. Trotzdem war man keineswegs gewillt die Punkte kampflos ab zu geben. Die Dritte hatte den besseren Start und ging mit 2:0 in Führung. Die Deckung stand gut und bereitete Altenhaßlau einige Kopfschmerzen. Da man auch im Angriff die Chancen nutzen konnte und geduldig spielte, blieb die Führung bis zum 4:6 bestehen. Eine Zeitstrafe Mitte der 1. Hälfte und einige Unkonzentriertheiten im Angriff brachten die Gastgeber wieder zurück ins Spiel. Die Dritte blieb trotzdem dran und bis zum 10:10 war alles im grünen Bereich. Danach wurden einige Chancen jedoch leichtfertig vergeben und Altenhaßlau konnte 3 Tore in Folge über Tempogegenstoß erzielen. So ging es dann mit einem 11:14 in die Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte stand die Abwehr gut. Doch leider hatte man im Angriff Probleme. Fehlpässe und technische Fehler spielten dem Gegner in die Karten und ermöglichten Tempogegenstöße, so dass man einem sechs Tore Rückstand hinterherlaufen musste. Dennoch gaben sich die Gelbschwarzen nicht auf und kämpften verbissen weiter. Tatsächlich kam man auch auf 4 Tore heran und schaffte es in dieser Phase auch noch mehrere Angriffe des Gegners zu stoppen. Da man im Gegenzug die Bälle aber nicht ins Tor unterbrachte, war die Chance vertan das Spiel zu drehen. Altenhaßlau konnte über Tempogegenstöße wieder davon ziehen und so stand am Ende eine vermeidbare 24:29 Niederlage. Mit mehr Alternativen wäre sicherlich mehr drinnen gewesen. Ein extra Lob an Xaver Spenkoch, der sowohl in der Abwehr als auch im Angriff zu überzeugen wusste.
Am Samstag den 21.02.2015 spielt man um 17.00 Uhr zu Hause in der Dreispitzhalle gegen die HSG Kinzigtal II und da sollte wieder einmal gewonnen werden.
Es spielten: Broßmann (Tor), Menge (Tor), Demuth (7/4), Haye,  Hilka (2), Jüngling (1), Münch (2), Spenkoch (6), Spors, Willer (4), Woitusch (2)
 

Weiterlesen …

von Handball-Admin JB

Herren III fordert Spitzenreiter

Dritte fordert Spitzenreiter
Am Wochenende hatte es die Dritte mit dem unangefochtenen Spitzenreiter HSG Hanau IV zu tun und konnte sich für die vergangenen Spiele rehabilitieren. Gegen Hanau hatte man endlich wieder eine volle Bank und konnte mit Niklas Goede auch einen A-Jugend Spieler begrüßen. Beide Mannschaften waren hochmotiviert und sichtlich bemüht als Sieger vom Platz zu gehen. Der Gast hatte zwar den besseren Start und ging mit 0:2 und 1:3 in Führung, doch sollte diese nicht lange bestand haben und man erkämpfte sich einen 5:3 Vorsprung. Die Deckung agierte im Gegensatz zu den letzten Spielen besser, verschob gemeinsam und gab damit auch dem Torhüter Chancen sich aus zu zeichnen. Da man diesmal mit Niklas Goede einen schnellen Mann hatte, konnte auch das Tempogegenstoßspiel der Gäste weitestgehend unterbunden werden. Im Angriff spielte man konzentriert und die Folge war eine 8:5 Führung. Doch auch Hanau blieb dran und schaffte den Ausgleich. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte Norman Demuth jedoch noch die Pausenführung zum 13:12 erzielen. Auch die zweite Hälfte blieb ausgeglichen und beide Mannschaften schenkten sich nichts. In den letzten zehn Minuten konnte Hanau zwar immer wieder vorlegen, doch die Dritte schaffte immer wieder den Ausgleich. Die letzte Minute war dann nichts für schwache Nerven. Hanau lag mit einem vorne und hatte den Ball. Auf Grund von Zeitspiel musste der Gast den Angriff jedoch abschließen. Der Ball wurde gehalten und es blieben noch zwanzig Sekunden zum Ausgleich. Leider schaffte man es nicht mehr zum Tor durch zu kommen, da man am 9m gefoult wurde und die Zeit abgelaufen war. Somit musste der letzte Freiwurf direkt ausgeführt werden und es geschah, womit keiner mehr rechnen konnte. Adi Woitusch wuchtete den Ball durch den Block der Hanauer und der Ball schlug, leicht abgefälscht in das Gästetor ein.  Somit stand es am Ende 24:24. Auf Grund des Spielverlaufes war die Punkteteilung gerecht, wobei das Zustandekommen eher als glücklich zu bezeichnen ist.
Nächste Woche spielt die Dritte bei TV Altenhaßlau II und wird sich erneut auf harte Gegenwehr einstellen müssen.
Es spielten: Broßmann (Tor), Menge (Tor), Arndt (4), Demuth (10/4), Goede (2),  Hilka (1), Jüngling, Kocdemir,  Münch, Röll, Spenkoch, Vogt (1), Willer (2), Woitusch (3)
 

Weiterlesen …