Spielberichte - Herren

von Handball-Admin JB

Herren I Riesenspiel zum Jahresende

Riesenspiel zum Jahresende

Zum letzten Spiel der Oberliga Hessen der Männer wurde den Zuschauern am vergangenen Sonntag noch einmal ein emotionales Feuerwerk geboten. Nachdem die beiden anderen punktgleichen Teams der Oberligaspitze HSG Hanau und HSG Pohlheim ihre Spiele gewonnen hatten, mussten nun die Jungs in gelb-schwarz nachlegen. Mit der HSG Wettenberg war nun der Tabellenfünfte zu Gast, der als Aufsteiger überraschend gut in diese Oberligasaison gestartet war. Und dass sie nicht zu Unrecht so weit oben in der Tabelle stehen, zeigte sich von Anfang an in der Partie. Nach anfänglich ausgeglichenem Beginn, setzten sich die Gäste Schritt für Schritt ab. Als es nach 10 Minuten bereits 4:7 gegen die SGB steht nahm das Trainerteam Hubbert und Stallmann erstmal eine Auszeit, um die Mannschaft wachzurütteln. Leichtfertige Ballverluste und verworfene Bälle im Angriff, darunter zwei verworfene 7-Meter, und gleichzeitig eine löchrige Abwehr waren nicht das, was sie von ihrer Mannschaft erwarteten. Doch trotz der Auszeit konnten die Gäste weiter agieren, wie sie wollten. Besonders schön im Spiel der HSG Wettenberg war dabei ein gelungener Kempa-Trick in Unterzahl. In der 19. Minute führte der Gast mit 10:15 und selbst der Wechsel des Torwarts brachte keine wirkliche Verbesserung für die SGB. So musste man mit einem 15:18 in die Halbzeit gehen. Nach der Halbzeit zeigte sich zunächst keine Verbesserung. Die Gäste spielten konsequent ihre Möglichkeiten aus, die ihnen geboten wurden. Erst nach 6 gespielten Minuten in der zweiten Hälfte konnte wieder ein Tor durch Ante Vuko für die SGB zum 16:22 erzielt werden. In der 37. Minute wurde beim Stand von 16:23 der größte Rückstand mit 7 Toren erreicht und hier kippte auf einmal das Spiel. Die Abwehr setzte sich konsequenter zur Wehr und Iteb Bouali griff sich immer häufiger die Würfe des Gegners. Mit gezielten Pässen konnte er Aydin und Fatih Günes durch schnelle Gegenstöße in Szene setzen. Zwischen der 36. und 47. Minute hatten unsere Jungs sogar einen 8:0 Lauf. Anspiele zu Jannik Hoffmann am Kreis von Tegaday Nuez Ramos klappten nun blind. Und wenn nichts ging, so wurde im 1 zu 1 der Gegner ausgetanzt. Besonders schön an diesem Abend war es, dass nach langer Zeit wieder einmal Lukas Hartmann auflaufen und gleich auch zwei Tore beisteuern konnte. Am Ende setzten sich die Gelb-schwarzen mit einem letztlich souveränen 34:28 durch. Die Zuschauer feierten die tolle Moral der Mannschaft und die erfolgreiche Aufholjagt mit lang anhaltendem Applaus. „So zurück zu liegen und dann noch hoch gewinnen, das schafft man nur mit guten Teamgeist“, so Jörg Schäfer nach dem Spiel. Die SGB geht nun punktgleich mit Hanau und Pohlheim als Tabellenführer in die Rückrunde im kommenden Jahr. Als nächstes steht für die Mannschaft nach der Weihnachtspause aber erstmal der Sparkassen-Cup am 10. Januar 2016 in der Dreispitzhalle an, bevor der Ligabetrieb wieder losgeht.

Weiterlesen …

von Handball-Admin JB

Herren III Unglückliche Niederlage im Spitzenspiel

Unglückliche Niederlage im Spitzenspiel
Am Wochenende traf die Dritte auf den TV Gelnhausen III und hätte mit einem Sieg die Tabellenspitze übernehmen können. Doch leider kam es anders und man musste eine bittere 30:31 Heimniederlage einstecken. Die Gelb-Schwarzen erwischten einen guten Start und konnten eine 3:1 Führung vorlegen. Der Vorsprung konnte sogar auf 6:3 ausgebaut werden. Danach kam jedoch Gelnhausen auf und glich zum 9:9 aus. Mehr ließen die Dritten jedoch nicht zu und mit einem 6:0 Lauf konnte man sich auf 15:9 absetzen. Großen Anteil hieran hatten unter anderem die Rossdorfer Wand Stefan Kopp im Tor, der die Bälle magisch anzog und die Rückraumachse Woitusch, Petek und Tobias Kraft, der sein 1. Spiel für die Bruchköbeler Reserve bestritt. Leider wurden danach die Chancen nicht mehr so konsequent genutzt, so dass Gelhausen bis zur Halbzeit auf 19:16 verkürzen konnte. In der zweiten Hälfte lief zunächst alles wie gehabt und bis zum 22:19 in der 40. Minute hatte man den Gegner auch im Griff. Danach verließ die Dritte jedoch das Glück. Vier Angriffe hintereinander landete der Ball an der Latte und der Abpraller direkt in die Hände der zum Tempogegenstoß startenden Gelnhäusner. Damit war die Führung weg und man lag auf einmal mit 22:23 zurück. Im Angriff fehlte auf einmal die Leichtigkeit und man musste sich jedes Tor erarbeiten. Trotzdem gab die Dritte nicht auf und hielt dagegen. Da wenigstens die Abwehr gut stand, kam man immer wieder zum Ausgleich. Beim Stande von 27:27 konnte sich der Gast jedoch auf 27:30 absetzen. Dies war jedoch noch lange nicht die Entscheidung und kurz vor Schluss war man wieder auf 29:30 ran. Leider traf der Gast dann noch einmal glücklich und die Zeit langte trotz erneuten Anschlusstreffer nicht mehr, um wenigstens noch ein Punkt zu retten.
 

Trotz der unglücklichen und ärgerlichen Niederlage konnte man jedoch mit dem Einstand der A-Jugendlichen Tobias Kraft und Leon Jakob sehr zufrieden, die sich gut in die Mannschaft integrierten und mit Toren glänzen konnten.
Damit verabschiedet sich die Dritte für dieses Jahr und möchte sich an dieser Stelle bei Ihren Fans für die Anfeuerung und der m. A-Jugend für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken.

 Es spielten:
Kopp (Tor), Broßmann (Tor), T. Demuth (3/3),  Hilka, Haye, Jakob (2), Jüngling, Jurkovic, Kraft (3), Münch (2), Petek (10), Schmidt (3), Willer (3), Woitusch (4)
 

Weiterlesen …

von Handball-Admin JB

Zähe Kost in der Dreispitzhalle

Zähe Kost in der Dreispitzhalle

Man spürte der Mannschaft am Sonntag irgendwie noch an, dass die Derbys  gegen Kahl/Kleinostheim und gegen Hanau doch Kraft gekostet hatten. Unglaublich fahrig und unkonzentriert konnten die gelb-schwarzen erstmal nicht an die hervorragende Leistung der letzten Wochen anknüpfen. Am Ende konnte sich die SGB zwar mit 36:31 gegen die TuS Griesheim durchsetzen, aber das Ergebnis kaschiert die Schwierigkeiten, die sich in den 60 Minuten ergaben. Dass Jannik Hoffmann aufgrund einer Erkältung diesmal nicht mitwirken konnte, hat die Sache nur noch schwieriger gemacht. Zeitweise wurde innerhalb der Mannschaft mehr diskutiert als wirklich Handball gespielt. Insbesondere in der sonst so stabilen Abwehr taten sich einige gravierende Lücken auf. Die SGB konnte in manchen Situationen froh sein, dass Marius Reich einen grandiosen Tag erwischte, der heute einmal von Beginn an im Tor stand. Viele freie Bälle konnte er insbesondere in der ersten Halbzeit abwehren. Allerdings konnten sich die Griesheimer meist den Abpraller sichern und letztlich doch noch mit einem Torerfolg abschließen. Die anfängliche 4:2 Führung wurde von Griesheim in der 6. Minute egalisiert. Ab diesem Zeitpunkt schwankte die Führung immer wieder zwischen den beiden Mannschaften hin und her. Im Angriff konnten die gelb-schwarzen sich nicht wirklich entfalten. Ante Vuko am Kreis wurde meist doppelt gedeckt und konnte nur selten angespielt werden. Insgesamt war wenig Bewegung im Angriffsspiel und es konnte meist nur durch Einzelaktionen der Weg zum Tor gefunden werden. Zur Halbzeit stand es 16:16. Wie die erste Halbzeit endete, so lief anfangs auch die zweite Halbzeit. Erst konnte sich Griesheim mit zwei Toren absetzen, aber unsere Mannschaft hielt dagegen und konnte immer wieder ausgleichen. Ab der 40. Minute schienen sich aber zunehmend die Erfahrung und die Kraft durchzusetzen. Nach und nach konnten wir einen kleinen Vorsprung ausbauen. Aber Griesheim hielt tapfer dagegen und so dauerte es bis in die 50. Minute, als wir endlich mit drei Toren in Führung gehen konnten. Der Trainer von Griesheim ließ nun die Abwehr umstellen und nahm Tegaday Ramos-Nuez und Michael Nath beide in direkte Manndeckung. Hierdurch ergaben sich natürlich Freiräume im Angriff, die insbesondere von Aydin Günes genutzt wurden. Der Widerstand der Griesheimer bröckelte nun zunehmend und es bildete sich ein Vorsprung mit 5 Toren heraus, der bis zum Ende verteidigt werden konnte. Beste Spieler am Sonntag waren Marius Reich im Tor und Aydin Günes, der alleine 13 Treffer zum Sieg beisteuerte.

Weiterlesen …

von Handball-Admin JB

Herren III Dritte wieder in der Erfolgsspur

Pressebericht 3. Männermannschaft Abt. Handball
  
Dritte wieder in der Erfolgsspur
Nach der letzten Heimniederlage konnte die Dritte wieder punkten. Wieder trat man mit einer Mischung aus U20 und Ü40 Spielern an und wieder ergänzte man sich, trotz eines kleinen Kaders, prima. Die Anfangsphase verlief recht ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich bei wechselnder Führung absetzen. Die eigene Deckung, mit einem gut haltenden Stefan Kopp, stand zwar sicher, doch scheiterte man auf der anderen Seite auch des öfteren am Gästekeeper. Erst nach dem 6:6 Mitte der 1. Hälfte konnten die Gelb-Schwarzen einen zwei Tore Vorsprung vorlegen. In dieser Phase wurde geduldiger gespielt und die Chancen etwas besser genutzt. Hainburg blieb zwar immer dran, konnte es aber nicht verhindern, dass die Hausherren sich bis zur Pause leicht auf 13:10 absetzen konnte. In der zweiten Hälfte hatte die Dritte den besseren Start und man konnte eine 15:10 Führung erzielen. Dieser Vorsprung konnte bis zum 16:11 gehalten werden. Zu diesem Zeitpunkt hatte man auch nie das Gefühl, das Spiel verlieren zu können, da die Deckung sicher stand und Hainburg aus dem Positionsspiel nicht viel einfiel. Diese Einschätzung war aber trügerisch. Hainburg gab sich noch nicht geschlagen. Da die Heimmannschaft im Angriff oft zu früh abschloss und somit immer wieder am gut aufgelegen Gästekeeper scheiterte, kamen die Gäste zu Tempogegenstößen und konnten bis zu 17:16 verkürzen. Eine Auszeit musste her und neu eingestellt ging man wieder ins Spiel. Im Angriff wurde jetzt wieder länger gespielt und zusätzlich wurden die Tempogegenstöße durch konsequentes zurücklaufen und stören unterbunden. Die Dritte konnte sich wieder auf 19:16 absetzen und brachte diesen Vorsprung dann sicher über die Zeit, so dass am Ende ein 22:20 Heimsieg stand.
Nächste Woche geht es dann zum Derby nach Nidderau und die Dritte hofft, mit der Unterstützung der Jungen Wilden, in der Fremde zu punkten.
Es spielten: Broßmann (Tor), Kopp (Tor), T. Demuth (5/2), Ebert (6), Hardt (2), Hölzinger (1), Jüngling, Schmidt (1), Sonntag (3), Willer (4)

Weiterlesen …

von Handball-Admin JB

Herren I

Weiterlesen …