Patrick Kasiow nach Bruchköbel

von Manfred Brede

Am Rande des Opel-Brass-Cups gab die SG Bruchköbel die Verpflichtung von Patrick Kasiow bekannt. Er kommt von Sportfreunde Seligenstadt, wo er Stammkeeper Jerome Czaronek nicht verdrängen konnte. Der 20-Jährige löste seinen Vertrag beim Gruppenligisten auf und ist ab sofort für die SGB spielberechtigt. Den Wechsel fädelte Albert Repp ein. Der neue Coach kennt Kasiow von seiner Trainertätigkeit bei Viktoria Kahl. Der in Hanau wohnende Kasiow war davor bei Viktoria Aschaffenburg und Bayern Alzenau tätig. Er soll sich mit Janis Gräfe um den Platz zwischen den Pfosten streiten. Wie es mit Onur Aydin, der seitherigen Nummer zwei, weitergeht, ist noch offen. (HA vom 02.01.2018)

Zurück