Partien des Hallenmasters 2018 ausgelost

von Manfred Brede

Die Auslosung des 20. Hanauer Hallenmasters am 20. und 21. Januar (jeweils ab 11 Uhr) in der August-Schärttner-Halle bescherte Titelverteidiger SC 1960 Hanau eine Hammergruppe. Der Verbandsligist muss sich mit dem FSV Bischofsheim, Germania Niederrodenbach und Germania Großkrotzenburg messen. Da drei Vereine je Gruppe in die Finalrunde einziehen, sollte das Team von Antonio Abbruzzese dabei sein. „Das ist schon eine knifflige Sache. Niederrodenbach ist ein Hallenspezialist und der HSC in Bestbesetzung auch nur schwer zu knacken“, sieht Gerald Trageser in Bischofsheim den leichtesten Gegner. Der Aderlass, den die Frösche im Sommer erlitten, scheint dem Großkrotzenburger zweiten Vorsitzenden Recht zu geben. Bei den Maintaler Hallenstadtmeisterschaften hatte der Masters-Sieger der Jahre 2013 bis 2016 nichts zu bestellen. „Wir haben die zweitschwerste Gruppe erwischt“, stellte Jochen Kostiris nach der Auslosung fest. Der sportliche Leiter von Germania Dörnigheim sieht in der Karstadt sports-Gruppe im FC Erlensee und Eintracht Oberrodenbach die schärfsten Widersacher. Türk Gücü Hanau ist für ihn eher ein unbeschriebenes Blatt. Die leichteste Gruppe erwischte Rekordtitelträger SG Bruchköbel. Die SG Marköbel und die beiden A-Ligisten RW Großauheim und Sportfreunde Ostheim sollten in der Opel-Brass-Gruppe dem Verbandsligisten den Gruppensieg nicht streitig machen. Auch der FC Hanau 93 steht in der Stadtwerke Hanau-Gruppe vor lösbaren Aufgaben. Gegen den SV Kilianstädten und den Turnierneuling SV Oberdorfelden sollte nichts anbrennen. Nur gegen den FC Hochstadt dürfte die Sache schwerer werden. Bei der Auslosung am gestrigen Abend im Clubheim des FC Hochstadt glänzten die 93er zum wiederholten Mal durch Abwesenheit. Schon bei der Rückrundenbesprechung der Verbandsliga Süd in Darmstadt war kein Vereinsvertreter anwesend. Auch der FC Erlensee und Türk Gücü Hanau waren nicht vertreten. (HA vom 11.01.2018)

Opel-Brass-Gruppe:

RW Großauheim, Sportfreunde Ostheim, SG Bruchköbel, SG Marköbel

Sparkasse Hanau-Gruppe: FSV Bischofsheim, Germania Niederrodenbach, SC 1960 Hanau, Germania Großkrotzenburg

Stadtwerke Hanau-Gruppe: SV Oberdorfelden, SV Kilianstädten, FC Hanau 93, FC Hochstadt

Karstadt sports-Gruppe: FC Erlensee, Germania Dörnigheim, Türk Gücü Hanau, Eintracht Oberrodenbach

Zurück