FG Seckbach gewinnt den Opel-Brass-Cup 2017

von Manfred Brede

FG Seckbach besiegt beim Opel-Brass-Cup Titelverteidiger SG Bruchköbel

Der Sieger des 23. Opel-Brass-Cups der SG Bruchköbel heißt FG Seckbach. Der Fünfte der Gruppenliga Frankfurt West besiegte im Finale Titelverteidiger SG Bruchköbel mit 2:1 und wurde dafür mit 1000 Euro Preisgeld fürstlich belohnt. Die Gastgeber trösteten sich mit 500 Euro.

Der Turniersieger stellte auch den besten Torschützen. Milad Wardak erzielte 15 Treffer und verwies Michele Moscelli (14) vom SC 1960 Hanau auf Rang zwei. Als besten Torhüter zeichnete die Turnierleitung den Bruchköbeler Janis Gräfe aus. Im kleinen Finale setzte sich der FC Erlensee klar 8:2 gegen Germania Dörnigheim durch. Die Germania qualifizierte sich für das Hanauer Hallenmasters am 20. und 21. Januar. Dem Kreisoberligisten war im Viertelfinale mit einem 3:1-Sieg gegen 1960 Hanau der Coup des Abends gelungen. (HA vom 30.12.2017)

Zurück